Trango Towers - Pakistan

Fotostory einer Kletterexpedition

Wer nie verreist, kommt nie nach Hause. Wir gingen auf die Reise ins Herz der Berge – zu den Trango Türmen nach Pakistan.

Ein Traum geht in Erfüllung, nach monatelanger Vorbereitung kann unsere Reise endlich beginnen. Das erste große Abenteuer, die 3-tägige Anreise über den berüchtigten und gefährlichen Karakorum Highway. Eine Straße, die eigentlich einen anderen Namen verdient hätte – sowas wie “Highway to Hell” würde der Sache näher kommen. Nach endloser Fahrt erreichen wir endlich Askoli, das letzte kleine Dorf drei Tage vom Basecamp entfernt. Die Jeepfahrt dorthin war ein echtes Erlebnis und wird wohl keiner von uns so schnell vergessen.

Am sechsten Tag sehen wir endlich das erste Mal unser Objekt der Begierde – das Massiv des Great Trango und den Nameless Tower. Wir sind überwältigt und wissen, das sich die Strapazen gelohnt haben.

Die Berge leuchteten so intensiv wie noch nie und es war ein unglaublich schöner Moment, einfach nur da zu sein.

Gesamter Artikel